Grafik
showpage.php?SiteID=1

Hier geht es zu unseren Seiten:

 

Regionalmanagement

 

Bildungsregion

 

Klima & Energie

  

Fairtrade Landkreis Ansbach

 

Die Fairtrade Town Kampagne wird in Deutschland vom Verein TransFair e.V. organisiert, weltweit beteiligen sich über 30 Länder.

Fairtrade Landkreise fördern gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich für den fairen Handel in ihrer Heimat stark machen.

Fair und regional

Viele Produkte wie Kaffee oder Schokolade wachsen nur in Ländern des globalen Südens und können von dort fair gehandelt bezogen werden.

Gleichzeitig gibt es viele regionale Hersteller, Handwerker, Landwirte und Selbstvermarkter, die mit ihren Produkten dazu beitragen, dass unsere ländliche Heimat gestärkt wird.

 

Im Landkreis Ansbach wird viel Wert darauf gelegt die beiden Aspekte "fair" und "regional" gemeinsam zu denken.

Eine Liste der Direktvermarkter im Landkreis Ansbach finden Sie in unserer Unternehmensdatenbank.


Zertifizierung als Fairtrade Landkreis

.

Der Kreistag des Landkreises Ansbach hat in seiner Sitzung am 13. Dezember 2019 den Beschluss gefasst, die erforderlichen Vorbereitungen zu treffen, um sich als Fairtrade-Landkreis zertifizieren zu lassen.

Folgende Kriterien müssen für unseren Landkreis erfüllt sein:

Kriterium 1: Kreistagsbeschluss - Der Kreistag hat am 13.12.2019 einen Kreistagsbeschluss zur Unterstützung des Fairen Handels gefasst.

Kriterium 2: Steuerungsgruppe - Eine Steuerungsgruppe wird gebildet, die auf dem Weg zum Fairtrade - Landkreis die Aktivitäten vor Ort koordiniert. Diese Gruppe besteht aus mindestens drei Personen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft.

Der Steuerungskreis wird sich in den nächsten Wochen zu seiner konstituierenden Sitzung treffen.

Kriterium 3: Fairtrade - Produkte im Sortiment von 29 Geschäften und 15 Gastronomiebetrieben

Kriterium 4: Zivilgesellschaft - Fairtrade in öffentlichen Einrichtungen: Bei einer Einwohnerzahl unter 200.000 muss jeweils eine Schule, ein Verein und eine Kirchengemeinde gewonnen werden.

Kriterium 5: Medien - Öffentlichkeit - Die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten zum Thema Fairtrade in unserem Landkreis.


Mit dem hier als download verfügbaren Formular (pdf-Datei) können Einzelhändler und Gastronomiebetriebe bestätigen, dass sie Produkte aus fairem Handel verkaufen bzw. verwenden.

Bitte senden sie es ausgefüllt an uns zurück:

E-mail: wifoe@landratsamt-ansbach.de

Fax: 0981/ 468-1039

 

Vielen Dank für Ihr Engagement!

Formular für Einzelhandel und Gastronomie
(313 KB)

Steuerungsgruppe Fairtrade Landkreis Ansbach

.

Die Mitglieder der Steuerungsgruppe sind:

Kreisrat Friedrich Bauer 91586 Lichtenau
Fairtrade Steuerungsgruppe   Stadt Herrieden Andreas Baumgärtner 91567 Herrieden
Kreisrat Rainer Erdel 90599 Dietenhofen
Fairtrade-Steuerungsgruppe   Neuendettelsau Jürgen Frercks 91564 Neuendettelsau
Regionalbuffet Wolfgang Heinzel 91635 Windelsbach
Kreisrätin Isabella Hirsch 91555 Feuchtwangen
Eine Welt e.V. Herrieden Beate Jerger 91567 Herrieden
Hof-Manufaktur Kreiselmeyer Tobias Kreiselmeyer 91610 Insingen
Wirtschaftsförderung Landkreis Ansbach GmbH Thomas Merkel 91522 Ansbach
Fairtrade-Steuerungsgruppe   Neuendettelsau Nadine Reinert 91564 Neuendettelsau
Kreisrätin Christine Reitelshöfer 91580 Petersaurach
Kreisrat Jürgen Schilling 91541 Rothenburg o.d.Tauber
Kreisrat Peter Schlegel 91628 Steinsfeld
Saisonhof Schwarzbeck Spargel   - Beeren - Äpfel Linda Schwarzbeck 91611 Lehrberg
Kreisrat Stefan Ultsch 91717 Wassertrüdingen
Bio-Scheune Sommersdorf Ina Weiser 91595 Burgoberbach
Fairtrade Steuerungsgruppe   Stadt Herrieden Franziska Wurzinger 91567 Herrieden
Fairtrade Steuerungsgruppe   Rothenburg o.d.T. Klaus Zerkowski 91541 Rothenburg o.d.Tauber


Protokolle

.

Hier finden Sie das Protokoll der 1. Sitzung vom 17. September 2020

Protokoll der 1. Sitzung vom 17. September 2020
(62 KB)